Hähnchenbrustfilet mit Koriander-Pesto – im Pergamentpapier

Zutaten für 4 Portionen: Hähnchenbrustfilet mit Koriander-Pesto
4 Hähnchenbrustfilets (à ca. 180 g), 2 Knoblauchzehen, 2 Bio-Zitronen, 1 EL zerstoßene Koriandersamen, Meersalz, Pfeffer, 4 EL Olivenöl
Für das Pesto: 1/2 Bund Koriander, 2 Knoblauchzehen, 125 ml Erdnussöl, 2 EL Erdnüsse

Außerdem:
Pergamentpapier, 1 EL Erdnüsse zum Bestreuen

Zubereitung:
Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen. Für die Marinade Knoblauch schälen, fein hacken. Schale von 1 Zitrone fein abreiben, Zitrone auspressen. Die 2. Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch, abgeriebene Zitronenschale und -saft, Koriander, Meersalz, Pfeffer sowie Öl verrühren. Fleisch mit der Marinade vermengen. Mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen. Fleisch aus der Marinade nehmen. Vor dem Grillen 20–30 Minuten Zimmertemperatur annehmen lassen. Auf dem heißen Grill von beiden Seiten direkt angrillen. Herunternehmen, beiseitelegen. 2 Blätter Pergamentpapier halbieren. Je 2 Zitronenscheiben und je 1 Hähnchenbrustfilet mittig darauf platzieren. Pergament luftdicht zusammenfalten, verschließen. Bei indirekter Hitze auf dem Grill ca. 20 Minuten garen. Pesto-Zutaten in einen Blitzhacker geben, sehr fein hacken. Abschmecken. Hähnchenbrustfilets aus dem Pergament nehmen, mit Koriander-Pesto bestreichen. Mit Erdnüssen bestreuen. Dazu schmeckt Knoblauch-Brot.

Quelle/Foto: www.deutsches-gefluegel.de