Selbstgemachte Frühlings-Kräuterbutter auf Ofenkartoffeln

OfenkartoffelnZutaten für 4 Portionen:
8 mittelgroße Kartoffeln

Zutaten für die Frühlings-Kräuterbutter:
200 g zimmerwarme, weiche Butter (z.B. Weihenstephan Frische Tafelbutter), 2 Bund frische, gemischte Kräuter (z.B. Schnittlauch, Dill, Kerbel und glatte Petersilie), 50 g Bärlauch, 1 Prise Salz, 1 Prise Pfeffer, 1 Prise Muskat

Außerdem: Alufolie

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Alufolie einwickeln und je nach Größe etwa 70 – 80 Minuten bei 200 °C (Umluft) im vorgeheizten Backofen garen oder indirekt grillen.
Die weiche Butter in eine Schüssel geben. Die frischen Kräuter und den Bärlauch fein hacken und zur weichen Butter in die Schüssel geben. Anschließend salzen, pfeffern, Muskat dazu reiben und mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe etwa zwei Minuten aufschlagen. Die fertig gegarten Ofenkartoffeln andrücken bis sie platzen. Dann mit der Frühlings-Kräuterbutter füllen und Pfeffer aus der Mühle darüber streuen.

Das Rezept ergibt insgesamt etwa 350 g frische Kräuterbutter. Diese kann selbstverständlich einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt oder eingefroren werden.

Foto: Weihenstephan